Fachberatung 2019

Die Fachberaterin informiert.
0204 Fachberatung für den Monat April.
Fachberatung für März

Tip von der Fachberaterin!
Wenn der April Spektakel macht, gibt's Heu und Korn in voller Pracht.


Anfang April ist es noch möglich, Blumen mit Vorkultur (z.B. Astern, Tagetes oder Löwenmäulchen) im Frühbeet oder am Zimmerfenster auszusäen.
Jetzt werden Rosen zurückgeschnitten und gedüngt.
Der Rasen wird jetzt gemäht, vertikutiert und dann gedüngt. Kurzer Rasenschnitt ist eine gute Mulchschicht unter Zier- und Beerensträuchern. Achtung: nicht zu dicht aufschichten.
Kübelpflanzen können langsam an einem geschützten, schattigen Ort ans Freie gewöhnt werden.
Frühblühende Ziersträucher (z.B. Forsythie, Zierjohannisbeere) nach der Blüte auslichten.
Frühkartoffeln können ab einer Bodentemperatur von 7 ° C gelegt werden.
Kopfsalat, Kohlrabi und alle Frühkohlsorten können jetzt gepflanzt werden.
Kartotten, Radies und viele andere Gemüsesorten können jetzt gesät werden.
Herbstlaub und Faulschlamm aus dem Gartenteich entfernen.

0303 Fachberatung für den Monat März.
Fachberatung für März

Tip von der Fachberaterin!
Achtung: Den richtigen Schnitt Ihres Obstbaumes oder Ihrer Sträucher zeigen ich Ihnen gerne. Bitte wenden sie sich an mich.
Ihre Fachberaterin


Weinreben sollten Anfang des Monats geschnitten werden, in jedem Fall aber vor dem Knospenschwellen, sonst blutet der Stock zu sehr aus.
Der Schnitt von Obstbäumen wird an frostfreien Tagen zu Ende geführt.
Sobald die Rosen zu treiben beginnen, wird der Winterschutz entfernt und die Erde abgehäufelt. Achtung: Erst schneiden, wenn keine starken Fröste mehr zu erwarten sind.
Stauden, die nicht mehr blühen, teilen und am neuen Standort in den mit etwas Kompost verbesserten Boden einsetzten.
Pflanzen, die im Winterquartier sind, jetzt heller stellen, mehr gießen und wieder düngen.
Letzte Möglichkeit Sommerblumen auf der warmen Fensterbank vorzuziehen.
Wenn im Garten viele Äste, Zweige und Laub anfallen, lohnt sich der Bau eines Hügelbeetes. Hier kann man diese Abfälle nutzbringend „verstecken“. Durch die Hügelform wird außerdem die Anbaufläche vergrößert.
Sobald der Boden oberflächlich abgetrocknet ist, können die Gemüsebeete saatfertig vorbereitet werden. Auch die Gründüngung kann mit eingearbeitet werden.

Lauschiges Plätzchen...

Gesundes Gemüse...

Blütenpracht beim KGV...